Kinderlager 2019 +++Anmeldung+++

dieser Link ist ab dem 20.01.2019 um 12 Uhr freigeschaltet

Hier gehts zur Anmeldung

Kinderlager 2019 in Ostwig

Das diesjährige Kinderlager für alle Kinder im Alter von 9-13 Jahren findet vom 11. bis 23. August in der Schützenhalle in Ostwig statt.

Neben Gruppenspielen und der Lagerolympiade stehen auch Ausflüge zum Schwimmen, in eine größere Stadt im Sauerland oder - ach das bleibt erstmal noch geheim! Natürliche dürfen unsere KjG-Ferienlager-Klassiker nicht fehlen. Lasst euch das sensationelle Ferienlager-Feeling nicht entgehen. Für nur 195€ Fahrtbeitrag seid ihr dabei!

Die Anmeldung für das Kinderlager findet am 27. Januar 2019 um 11 Uhr im Jugendheim, Ringstr. 17, in Neuenkirchen statt.

Für alle KjG-Mitglieder bieten wir auch dieses Jahr wieder die exklusive Möglichkeit zur Voranmeldung an. Diese findet online am 20. Januar 2019 statt. Wir schalten die Voranmeldung um 12 Uhr genau hier frei.
Also meldet euch noch schnell bei uns an, dann könnt auch ihr euch bequem online euren Platz sichern.

Wenn ihr (oder eure Eltern) noch Fragen zum Programm, zum Ablauf oder zur Anmeldung habt, dann meldet euch gerne bei uns.
Die Lagerleitung Christin, Pauline, Christoph und Kay beantworten euch unter info@kjg-neuenkirchen.de alle eure Fragen!

Hier die Tagesberichte unsere Erlebnisse vom Festivalgelände Rock in Ramsbeck! Zum durchlesen einfach auf den jeweiligen Tag klicken!

Bericht vom ersten Tag, den 11.08.2018: 90er!!!

Nach so vielen Wochen der Vorfreude ging es heute endlich los: Auf ins Sauerland in das schöne Ramsbeck. Um Punkt 13:15 Uhr ging die Reise mit 59 Kindern und 15 Leitern los. Ca. 60 Minuten Bus- und Autofahrt später, erreichten wir das kleine Sauerlanddorf. Hier begann direkt nach der Ankunft der Kampf um die besten Schlafplätze. Sobald alle Koffer an ihren Plätzen lagen, alle Matratzen aufgepumpt und ausgetestet waren, gab’s zur Entspannung erstmal Kuchen! Nach den traditionellen Sing-und-Klatschspielen, ging es auch schon mit einem der Höhepunkte des ersten Tages los: Der Gruppeneinteilung. Alle Kinder erfuhren jetzt, mit wem sie dieses Jahr die Spiele bestreiten und die Mahlzeiten zusammen verbringen werden. Zudem werden hier auch die Regeln besprochen, die die Kinder selber für wichtig halten; schließlich klappen 13 Tage ohne Regeln nur bedingt.

Anschließend gab’s endlich was zu futtern! Unsere Meisterköche schmissen heute den Grill an.

Damit sich die Gruppenmitglieder untereinander schon einmal kennenlernen konnten, fand im Anschluss die Team Rallye statt. Dabei wurden in den Gruppen kleine Aufgaben und Spiele gelöst, welche den Teamgeist fördern sollen.

Und dann verkündeten wir endlich das Thema des diesjährigen Lagers! Unter lauter Musik, umgeben von Nebel und Lichtern zeigten die Leiter bei unserem diesjährigen Lagertanz was sie können! Denn dieses Jahr sind wir nicht nur im Lager, sondern auch auf dem weltberühmten Festival „Rock in Ramsbeck“!! Jeden Tag findet ein neuer Festivaltag mit einer neuen Musikrichtung statt und natürlich immer mit jeder Menge Spaß und Action!

Jetzt geht’s aber ins Bettchen und morgen begrüßen wir uns dann mit unserem neuen Motto für den allerersten richtigen Lagertag!

Bericht vom zweiten Tag, den 12.08.2018: Weihnachtslieder!!!

„Last Christmas I gave you my heart…“

Wann könnte man schon besser Weihnachten feiern als mitten im August im strahlenden Sonnenschein? Gar nicht! Wir finden das auch und deswegen drehte sich heute alles um die schönsten Weihnachtslieder.

Als Einstieg in die Weihnachtsfeier und auch in unser diesjähriges Lager fand die Dorferkundung vom schönen Ramsbeck statt. Schließlich müssen wir den Ort, indem wir die nächsten 12 Tage verbringen auch kennenlernen. Ganz nebenbei ließen Kinder und Leiter ihrer Kreativität freien Lauf, bei der Findung der Gruppennamen und Schlachtrufe! Anschließend ging’s zurück in die Halle. Hier wurde dann fleißig für die Gruppenbanner gezeichnet, gepinselt und gestaltet. Kurz vor Mittag sind die Werke dann vollendet: aus Gruppe 1 bis 6 wurden die Gruppen: die Marschmälloows, die blau-weiße Partytröte, unsere Ramsbecker DJ´s, die Fanta(stischen) 4, the Rocks und zu Guter Letzt, die Sixpacks.

War die Gruppendynamik erstmal so richtig hergestellt, ging es auch gleich mit dem ersten Gruppenspiel los! Dafür mussten wir allerdings erstmal in den Wald... Nach einem etwas längeren und steileren Weg (und einer kleinen Verschnaufpause) startete das Schmuggelspiel!! Hierbei mussten die Kinder, beziehungsweise die Weihnachtselfen, die Kekse des Weihnachtsmannes von der einen Seite des Waldes zur anderen Seite schmuggeln, vorbei an den Dieben die im Wald lungern!

Als Abschluss des Tages waren abends die ersten Workshops. Hier können die Kinder (mehr oder weniger) entspannt unterschiedlichen Bastelarbeiten, wie das Herstellen von Bügelperlenbilder, Schlüsselanhängern, coolen Caps und Bilderrahmen, nachgehen. Ebenso stellen die Kinder selber eine Trompete her, schließlich dürfen bei einem Festival die Musikinstrumente nicht fehlen. Genauso wie die richtigen Moves! Für alle Tanzlegastheniker haben wir deshalb unseren „Just Dance“- Workshop, wo neben dem bekannten Wii-Spiel auch der Lagertanz auf dem Programm steht.

So! Da war heute ganz schön was los! Deswegen steht anschließend nur noch Zähne putzen und ab in die Heia auf dem Programm. „Stille Nacht! Heil’ge Nacht! Alles schläft. Einsam wacht,…“ Und natürlich die Vorfreude auf den nächsten Tag… 😉

Bericht vom dritten Tag, den 13.08.18: Rock!!!

Passend zu unserem Lagermotto "Rock in Ramsbeck" startet heute der Rockmusiktag auf unserem Festival. Und so wurden wir heute Morgen von Klassikern wie "Smoke on the Water", "Paint it Black" und "Somebody told me" geweckt. Leider hat das Wetter heute nicht so mitgespielt (es hat seit heute Morgen geregnet), aber das hält richtige Festivalgänger natürlich nicht davon ab, richtig zu rock. Deswegen startete auch direkt unser erstes Spiel: Das große Aufgabenspiel! Hier mussten Kinder und Leiter Zettel suchen, die in der Halle versteckt waren, und anschließend Aufgaben lösen, bei denen sie des Öfteren - leider im Regen - durch Ramsbeck laufen mussten. Trotzdem haben unsere Kinder alles gegeben: So haben wir neben einem Auto und einem Bosch-Hammer echt ganz schön kreativen Krams rangeschleppt! Anschließend hatten alle noch etwas Freizeit, um in den Ort zu gehen oder sich auszuruhen, bevor wir uns beim Mittagessen die Bäuche vollgeschlagen haben. Nach einer kurzen allgemeinen Panik, es könnte wieder Würstchen geben, brach großer Jubel aus: Es gab Burger mit Pommes, mhhhh!! Gut gestärkt und ausgeruht ging es dann nach der Mittagspause wetterbedingt mit der nächsten Runde Workshops weiter. Es wurde fleißig geklebt, getrötet und getanzt. Als letzten Programmpunkt für heuten spielten wir den KjG-Klassiker Siedler, oder wie es dieses Jahr heißt: Festivalmanager. Dabei sind die Kinder Manager eines Rockfestivals. Durch Erspielen und Tauschen von verschiedenen Waren, bauen sich die Gruppen Stück für Stück ihr eigenes Festivalgelände auf. Aber Achtung: Es sind auch Diebe unterwegs, welche die hart erkämpften Waren stehlen! Zwei Stunden und ein paar kleine Regenschauer später, hatten wir dann sechs erstklassige Festivalgrundrisse und 60 bettreife Manager. Und das wars auch schon wieder für uns vom heutigen Montag. Kleine Vorschau für Morgen: Es wird Dienstag. Schlaft gut!

Bericht vom vierten Tag, den 14.08.18: Klassik!!

Einen wunderschönen guten Tag! Heute waren wir alle gaaaaaanz ausgeglichen. Wer hätte damit gerechnet, dass klassische Musik so beruhigend und schön sein kann? Den ganzen Tag werden wir heuten von den schönsten klassischen Stücken der Musikgeschichte beschallt. Los ging es heute morgen schon mit unserem Lagerradio., bei dem wir den Starkomponisten Chrissi Dreisewerd begrüßen durften. Welch Ehre! Nach dem Frühstücl stand dann auch schon ein echter Klassiker unter den Gruppenspielen an: die Dorfrallye. Bei leider wieder etwas schlechtem Wetter liefen unsere Gruppen durch den Ort und erkämpften sich in unzähligen Minispielen die heißbegehrten Punkte für den Sieg in der Lagerolympiade. Von Humpen über Kartenknutschen war alles dabei! Um Punkt 15 Uhr ging die Action dann so richtig los! Die diesjährige Runde "Capture the Flag" stand auf dem Programm. Dabei wird, wie der Name schon verrät, pro Team eine Flagge im Wald versteckt, welche von der jeweils anderen Gruppe erbeutet werden muss. Und sobald der Startschuss ertönt... passiert erstmal gar nichts. Zunächst wurde die Taktik des sich-gegenseitig-anstarren genutzt. Aber als sich die ersten Mutigen über die Grenze trauten, war dien Jagd auf Flagge und alle Grenzübergänger eröffnet! Mit einem Affenzahn sprinten Leiter und Kinder durch den Wald und versuchen sich gegenseitig vom Fahneklauen abzuhalten. Nach 4 Runden stand der Sieger fest: Team Blau hat gewonnen! Abends wurde es dann nochmal ganz gemütlich. Mit Stockbrot und Lagerfeuer schmetterten wir unter musikalische Begleitung den ein oder anderen Ferienlager und Lagerfeuer Hit. Im Anschkuss ging es für die ganz Mutigen dann noch auf zur Nachtwanderung. Übrigens: Unser Banner steht, die Jagd ist offiziell eröffnet! Wir sehen uns :-)!

Bericht vom fünften Tag, 15.08.18: Festival!!!

Von lauten Bässen geweckt starteten wir heute in den Elektromusiktag. Die besten und neusten Hits der großen Elektrofestivals haben uns heute den ganzen Tag begleitet. Passend dazu hatten wir morgens DJ Plötze Jens bei unserem Lagerradio zu Besuch. Er als erfahrener Festivalgänger konnte uns gut in den Tag einsteigen lassen. Um Punkt halb 10 starten wir unseren angenehm kurzen Spaziergang zum Bolzplatz, wo unser erster Programmpunkt begann: Das FANTASTIC DICE GAME. Dieses Spiel beweist eindeutig, dass Würfelspiele nicht auf ein Spielbrett begrenzt sind. Die Kinder rennen über den Platz und erwürfeln sich Gummibänder, welche entscheidend für den wichtigen Gruppensieg sind. Anschließend an unsere heißgeliebte Mittagspause marschierten wir in Badehose und Wanderschuhen auf zu unserer Wiese für die diesjährige Seifenrutsche. Hier werden auch unsere Leiter wieder zu Kindern! Es konnte nicht schnell und oft genug gerutscht werden! Kleine Kratzer bleiben dabei nicht aus. Dennoch hatten alle Spass, sowohl Rutschende als auch die Zuschauer entlang der Bahn. Nach und nach machten sich kleine Gruppen von grasbedeckten Kindern und Leitern auf den Rückweg zur Halle, wo sie erstmal direkt unter die Gartendusche geschickt wurden. Ist der grobe Schmutz erstmal ab, ging's dann für alle nach und nach unter die richtigen Duschen. Als Abschluss eines so anstrengenden Tages fanden als dritter Programmpunkt wieder die Workshops statt. Da wir heute alle etwas schneller waren, machte sich unser Trötenworkshop auf den Weg in den Ort, um dort nach potentiellen Bannerdieben Ausschau zu halten. Nach dem Ziehen der Bannerwache - heute sind die Mädels dran - geht es dann auch so butz ins Bett. Jetzt kann man gespannt sein, ob es heute schon besuch gibt. Wir werden natürlich berichten!!

Bericht vom sechsten Tag, 16.08.18: Kinderlieder!!!

Heute morgen wurden wir vom aktuellen Ferienlager Hit (Kleiner Schmetterling) geweckt. Nach einer schnellen Runde Plumssack zur Morgenrunde und einem wie immer deliziösem Frühstück machten wir uns heute auf den Weg ins schöne Brilon. Hier spielten wir dann das Stadtspiel. Alle Leiter verteilten sich im Stadtkern in voller Kostümmontur (es war alles dabei, von Hippies über Bauarbeiter bis hin zum typischen Festivalgänger) und warteten darauf, von den Gruppen gefunden zu werden. Nebenbei wurden auch noch ein paar Fragen über Brilon beantwortet, bei denen die Kinder zum Teil in Geschäfte gehen oder Gebäude suchen mussten. Nachdem alle Gruppen die Leiter gefunden und die Fragen beantwortet hatten, stand noch etwas Freizeit zur Verfügung. In kleinen Gruppen erkundeten die Kinder dann Brilon auf eigene Faust, wobei der 1€-Laden und die Eisdiele übrigens besonders beliebt waren. Gegen 17 Uhr ging es dann zurück zur Schützenhalle, wo kurz darauf auch schon das Abendessen anstand, inklusive dem jährlichen Wettkampf: Wer schafft am meisten Kartoffelpuffer? (Endstand war übrigens 12:12 unentschieden) Gleich nach den Diensten wartete auch schon der nächste große Wettkampf, bei dem diesmal nicht nur gefuttert wurde. Bei den Spielen ohne Grenzen liefen unsere Jungs und Mädels nochmal auf Hochtouren. Angespornt nicht nur den Gruppensieg zu erlangen, sondern hauptsächlich die Leitergruppe (Leitergruppe, Leitergruppe, hey, hey!!!) zu schlagen, gaben alle ihre Bestes! Nach einem anstrengendem Tag sind wir alle echt platt. Morgen gibt's dann aber auch wieder ne Menge guter Spiele, Musik und Spass inne Backen, wir sehen uns!

Bericht vom siebten Tag, 17.08.18: Charts!!!

Ganz neu, bei 1Live! Heute wurde unsere Schützenhalle von den neusten Charts erfüllt. Songs wie „In my mind“ oder „blah blah blah“ verfolgten uns heute den ganzen Tag! Aber zu aller Erst hieß es „Fire!!!!!“. Wir bekamen heute nämlich nächtlichen Besuch von 13 (!!!) Bannerdieben. Für uns natürlich trotzdem kein Problem, und so wurden unsere Kiddis in aller herrgottsfrühe geweckt! Das war allerdings für niemanden ein Problem, denn das traditionelle Bannerdiebe anmalen ist bei jedem beliebt! Und so saßen dann 60 etwas müdere, aber glückliche, Kinder wenige Stunden später an unseren Frühstückstischen. Los ging es direkt danach mit dem altbekannten Bienenspiel! Zwischen Bienchen und Blümchen beantworteten die Kinder Fragen um Waben zu sammeln. Dabei haben wir interessante Sachen erfahren: Zum Beispiel fließt die Elbe durch Rietberg, Deutschland hat genau ein Bundesland und das vierte Mitglied unseres Küchenteams ist Robart die Spülmaschine. Vor dem Mittagessen mussten wir dann eine etwas größere Putzaktion einleiten, aufgrund einer Sauerei in der Jungenkabine. Als alles wieder blitzeblank war, kehrte wieder etwas Unordnung ein, bei unseren Workshops. Inzwischen sind wir wirklich froh, dass unsere Tröten nach den Workshops eingesammelt werden. Wer hätte damit gerechnet? Als letzten Programmpunkt hatten wir dann das Bergfest. Jaaa richtig gehört, wir haben offiziell die Hälfte unseres Festivallagers erreicht; hier im Sauerland rast die Zeit nur so an uns vorbei! Nach einem erfolgreichen Casinoabend, bei dem sich unsere Jungs und Mädels wieder besonders schick gemacht haben, rasteten wir alle völlig aus, als die Party eröffnet wurde! Kaum zu glauben wie unsere Kleinen feiern können!! Bei bomben Stimmung wurde wie wild abgezappelt und als Krönung von allen zusammen der Lagertanz getanzt! Leider war es dann schon wieder 10 Uhr und somit Zeit für Schalfanzug und Zahnbürste. Wir sind gespannt, wie die zweite Woche unseres Festivals wird. Kaum zu glauben, dass es noch besser werden könnte, aber das wird es!

Bericht vom achten Tag, Samstag 18.08.18: KjG Classics!!!

Unter dem Motto „KjG Classics“ liefen Lieder wie „Nur für dich“, „Presslufthammer B-B-B-Bernhard“ und „Kleiner Satellit“ und kündigte den Besuch der „alten Hasen“ an. Die alten Hasen sind KjG Ehemalige, die uns unterstützen, so auch heute, denn sie übernahmen heute Nachmittag und heute Abend das Programm. An dieser Stelle nochmal ein dickes DANKESCHÖN! Dazu passten die KjG Classics dann natürlich perfekt, denn das sind die Hits, die uns als KjG schon immer begleiten. Da werden Erinnerungen wach und natürlich ist es für die Kinder nie zu früh, diese Lieder schon einmal zu verinnerlichen. Am Morgen ging es nach dem Frühstück mit einer Runde Scrabble los. Die Kinder konnten an verschiedenen Stationen Buchstaben sammeln und dann kreative Wörter legen und Punkte sammeln. Dieses Spiel floss mit in Gruppenwertung ein. Nach dem Mittagessen und der Mittagsruhe ging es dann mit den „alten Hasen“ weiter. Sie planten für die Kinder das Tierrufspiel, allerdings mussten die Kinder dieses mal keine Tiere suchen, sondern KjG Hits, die von Leitern in bunten Kostümen performt wurden. Beim Abendprogrammpunkt mussten jede Gruppe und zwei Leitergruppen diese absoluten Hits, wie „Fire“, „Sauerland“ und „Mambo Nr.5“ performen. Als Unterstützung konnten sie sich Kulissen basteln und sich lustige Kostüme anziehen, daraus wurden dann eine Talentshow und es gab natürlich auch einen Gewinner nämlich die Gruppe 3! Riesen Applaus an euch das war große Klasse! Nach einer kleinen Siegesparty ging es dann schon wieder ins Bettchen😴

Bericht vom neunten Tag, Sonntag 19.08.18: Reggae!!!

Heute Morgen durften dann endlich mal alle ausschlafen und den Morgen ganz entspannt starten mit der Musikrichtung Reggae. Das war auch mal wieder nötig, denn mit dem Schlafen ist es ja immer so eine Sache 😉 und darum war der erste feste Programmpunkt dann das Mittagessen. Vorher gab es ein Müslibuffet für die frühen Vögel unter uns. Danach ging es in den Wald, denn dort warteten schon die verkleideten Leiter, die heute keine Leiter waren, denn sie schlüpften in verschiedene Rollen, wie den Groupies und Musen der Musikwelt, für das Phantasiespiel. Die Kinder müssen in diesem Spiel verschiedene Rätsel lösen und Gegenstände von Musikikone zu Musikikone transportieren, um das große Ganze zu lösen. Gewonnen hat am Ende die Gruppe die es als erstes geschafft hat alles richtig zu lösen; es ist also Köpfchen gefragt. Danach ging es wieder zurück zur Halle um gemeinsam zu Abend zu essen und die Dienste zu erledigen, denn auch wenn das nicht immer so viel Spaß macht muss auch das täglich erledigt werden. Abends hatten die Kinder wieder die Möglichkeit entspannt an den Workshops zu arbeiten, was natürlich zu dem Tagesmotto passte. Dann mussten wir uns heute auch noch von unseren Wochenendbesuchern und Lisa aus unserer Küchencrew verabschieden, was total schade war und uns allen sehr schwer gefallen ist, denn es macht immer so viel Spaß mit unseren Gästen. Danke, das ihr da wart!❤️Aber dafür ist Niklas schon am Freitag gekommen, um unsere Küche zu unterstützen. Wir freuen uns!

Bericht vom zehnten Tag, Montag 20.08.18: Country!!

Durch Countrymusic geweckt ging es morgens zu Fuß in Richtung Fort Fun, denn dieses Jahr haben wir den Freizeitpark direkt vor der Tür. Wie praktisch! Im Fort Fun konnten die Kinder dann ihr eigenes „Programm“ bestimmen. Mittags haben wir uns dann mit allen getroffen, um unsere Lunchpakete zu genießen und danach ging es weiter. Leider vergeht die Zeit an so einem Tag immer besonders schnell und irgendwann mussten wir wohl oder übel zurück zur Halle. Nach dem super leckeren Abendessen ging es am Abend mit dem Kaufhausspiel nochmal rund, dabei ging es darum bestimmte Aufgaben mit dem Inhalt des eigene Koffers zu lösen, in möglichst kurzer Zeit. Am Ende ist es immer eine gute Gelegenheit den Schlafplatz und den Koffer mal so richtig auf zu räumen. Puhh das war mal dringend nötig! Dann ging es auch schon ins Bett und ein weiterer Tag geht zu Ende 😥

Bericht vom elftem Tag, Dienstag 21.08.18: Volksmusik!!!

Natürlich gab es auch heute wieder ein Tagesmotto, welches uns den ganzen Tag musikalisch begleitete, nämlich Volksmusik. Wie passend zu unserem Tagesplan! Neben den alltäglichen Dingen, die jeden Tag gleich sind, wie die Morgenrunde, die Mahlzeiten, die Dienste und die Mittagspause spielten wir heute Sagaland, das funktioniert genauso wie das Brettspiel nur in groß und darum macht es nochmal mehr Spaß. Nachmittags machten wir uns dann nochmal an die Workshops mit einer extra Station heute, Kinder die Lust hatten konnten Andrea Maasmeier unserer Gemeindereferentin, die ab dem Mittagessen zu Besuch gekommen ist, dabei helfen eine Art Gottesdienst vorzubereiten. Diesen haben wir dann zusammen vor unserem Schützenfest gefeiert und dann sind wir zur Vogelstange marschiert, mit der passenden Musik natürlich. Auch das Essen war wie auf dem richtigen Schützenfest es gab nämlich die gute alte Mantaplatte. Am Ende des Abends wurde dann der neue Kinderschützenkönig mit seiner Königin und seinem gewähltem Thron gefeiert, dann hieß es ein Hoch auf Luca und Franzi!

Bericht vom zwölften Tag, Mittwoch 22.08.18: Musical

Zu einem richtig guten Ferienlager gehört selbstverständlich auch eine richtig gute Wanderung mit einem richtig guten Ziel, deshalb sind wir heute zum Aqua Oldsberg gewandert, einem Erlebnisbad. Damit die Wanderung aber auch schon ziemlich erlebnisreich war haben die Kinder in ihren Gruppen das Suchspiel gespielt, wie der Name schon sagt mussten die Kinder etwas suchen und zwar passend zu unserem Musiklager CDs, die Gruppe mit den meisten CDs hat gewonnen. Im Schwimmbad angekommen verbrachten wir dort den Rest des Tages. Am späten Nachmittag ging es dann mit dem Bus zurück zur Halle. Passend zu unserem Ausflug gab es zum Abendessen Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat. Abends gab es dann eine Überraschung für die Kinder die leider zum letzten mitfahren dürfen, während die „kleinen“ einen Film geschaut haben, spielten die "Großen" einmal Leiter und haben eine heftige Bannertour unternommen!

Bericht vom dreizehnten Tag, Donnerstag 23.08.18: Schlager!!!

Heute ging unser letzter richtiger Tag im Ferienlager leider vorbei 😔 aber das hielt uns davon ab nochmal richtig viel Spaß zu haben! Morgens konnten die Kinder nochmal Punkte sammeln für die Gruppen Bewertung, indem sie einen kranken Schlagerstar gesund pflegten und ihm Sachen aus Fanshops erspielten, passend dazu war unser Tagesmotto natürlich Schlagermusik. Nachmittags waren die grauen Zellen gefragt, denn es wurden Knoff-Hoff Spiele gespielt, dass sind kleine Knobelspiele die gelöst werden mussten. Nach einem letzten leckeren Abendessen und einem letzten mal Dienst gab es dann endlich die Siegerehrung... und... Spannung... Gruppe 3 hat gewonnen! Glückwunsch! Das musste natürlich gefeiert werden!

Bericht vom vierzehnten Tag, Freitag 24.08.18: Greatest Hits!!!

Naja, eigentlich gibt es von diesem Tag nicht mehr wirklich viel zu berichten. Wir haben nochmal - ein letztes mal für dieses Jahr - zusammen gefrühstückt und dann herrschte auch schon große Aufbruchstimmung. Alle packten ihre Sachen, die Leiter haben schon die Kabinen abgebaut und auch alle Tische wurden schon weggeräumt.
Ein tolles Lager ging also zu Ende. Von unserer Leiter-Seite bleibt also nur noch zu sagen, dass es uns sehr sehr viel Spaß gemacht hat und wir natürlich nächstes Jahr wieder extra motiviert am Start sind! Wir hoffen, ihr seid auch wieder dabei!!!

Speichert euch doch dafür schonmal das Datum ein! Unser Kinderlager steigt im nächsten Jahr vom 11. August bis zum 23. August 2019. Wo? Naja, das bleibt erstmal noch geheim. Aber einen Tipp können wir geben: Es geht natürlich wieder ins Sauerland, natürlich auch wieder in eine Schützenhalle. Und so viel sei verraten, wir sind nicht weit entfernt von Ramsbeck!
Also, danke an alle Teilnehmer für ein tolles Ferienlager und wir hoffen, man sieht sich beim Nachtreffen am 23. September im Jugendheim!!!

Die besten Bilder von unserem Festivalgelände in Ramsbeck!

« 1 von 3 »